T.C. - Mein Seelenpferd

T.C. ist ein 2016 geborener Spanier und seit 2019 bei mir. Er kommt direkt aus Spanien und ich habe ihn nur anhand von Fotos gekauft. Ich wusste ganz genau, was ich da für ein Risiko eingehe. Aber ich habe nicht nur das Pferd bekommen, was ich zuvor auf Bildern gesehen habe, sondern auch noch ein gut genährtes und allem voran ein ganz großartiges Pferd. 

 

 

T.C. ist ein menschenbezogenes Pferd, das immer gefallen will, Sachen sehr schnell lernt und unheimlich auf Zack ist. Trotzdem ist er ein Ein-Mann-Pferd und ich sage hier an dieser Stelle ganz stolz und arrogant: ICH bin sein Mensch ;) 

 

Weil nun aber Pferde aus einem bestimmten Grund zu ihrem Menschen kommen, hat natürlich auch er ein körperliches Problem mitgebracht. (Solche Pferde scheinen meine Lebensaufgabe zu sein). Er hat eine Fehlstellung der Vordergliedmaße, sogenannte Stelzfüße. Das ist quasi das Gegenstück zur Durchtrittigkeit, er steht so steil in der Fessel, dass ihm das Gelenk bei unebenem Boden, Unachtsamkeit oder mangelnder Körperspannung nach vorne wegknickt und dazu führt, dass er stolpert oder sogar stürzt. 

 

Behandlungschancen: gering

Heilungsaussicht bei einem erwachsenen Pferd: sehr schlecht

 

Aber ich kann sagen, es geht voran. Gute Hufbearbeitung alle 14 Tage, Trainingstherapie, Zeit und Geduld lassen uns immer mehr hoffen, dass T.C. doch noch ein Reitpferd wird. Aufgeben ist keine Option!

 

Wo auch immer unsere Reise noch hinführen wird, ich bin unheimlich dankbar, ein so großartiges und tapferes Pferd an meiner Seite zu haben, egal ob am Ende reitbar oder nicht. Details zu unserer Geschichte findet ihr auch auf Insta und Facebook.

 

Schulpferd: nein!