Rain -  Mein Wegweiser

Rain ist eine 2014 geborene Paint Horse Stute und seit 2016 bei mir.

 

Sie ist speziell. In mehr als einer Hinsicht. Aber sie ist eine echt coole Socke. Es gab von Anfang an nicht besonders viel, was sie schocken konnte. Plane, Klappersack und Co. beeindruckten sie herzlich wenig. Ich allerdings auch. Was unsere erste Roundpenarbeit auch sehr mühevoll machte.

 

Es ist nicht so, dass Rain nicht sensibel oder wenig intelligent ist, im Gegenteil. Sie lernt unheimlich schnell und reagiert ausgesprochen fein auf Hilfen und Signale jeglicher Art. Aber sie tut es nur, wenn man es eben auch wirklich richtig macht. Ohne Kompromisse.

 

Dazu kommt, dass sie einige körperliche Baustellen hat, die uns das Training manchmal sehr erschweren und die immer berücksichtigt werden müssen. Oft möchte sie gerne das tun, worum man bittet, schafft es aber körperlich nicht. Dennoch sind wir auf einem guten Weg und mit guter Trainings- und Fütterungsplanung, kombiniert mit regelmäßiger physiotherapeutischer Behandlung hoffe ich, dass sie noch lange so gut läuft wie sie es momentan tut. 

 

Ich bin mit ihrer Entwicklung mehr als zufrieden, bis vor zwei Jahren war nicht mal sicher, ob sie überhaupt reitbar ist. Inzwischen sind wir sowohl an der Longe als auch unterm Sattel gut unterwegs.

 

Schulpfer: Ja, für

 

- Longieren als Dialog

- Bodenarbeit